Home

Zuerst war das Wort..

...und dann folgt der Rest.

 

"Das Wort transportiert. Information oder Emotion. Bewusst oder unbewusst erregen wir mit unserer Wortwahl und ihrem Gebrauch die Gefühle der Empfänger, zünden Reaktionen und können damit ihr Handeln und Fühlen beeinflussen.

 

Ich bin Texter, Schreiber, Schriftsteller, Poet, Autor oder Wortchirurg. Der Stift ist mein Werkzeug und das Alphabet. Die Sprache ist mir gegeben. Bei mir liegt die Aufgabe, ihre Wirkungskraft, ihre Schönheit, ihre Magie zu entlocken. In Klarkeit oder Transparenz oder in der Kunst zwischen den Zeilen zu schreiben.

 

Das Wort ist dem Menschen ein Werkzeug, ein Vermittler, ein Teil unserer Gesellschaft. In Sprache und Schrift ist das Wort wohlmöglich die wichtigste Erfindung unserer Zivilisation. Denn ob Äußerung, Anklage, Botschaft, Zuspruch, Theater oder Vermarktung. Zuerst kommt das Wort und und dann folgt der Rest."

 

Anne- Sarah Fiebig

Ex Anima.

"Ich gestehe, ich brauche Geschichten, um die Welt zu verstehen." S.Lenz

 

 

"Das Gemüt ist wie der April. Mal ist es gut, mal schlecht, und manchmal hat es starke wechselnde Witterung. Man sagt nicht ohne Grund, der April sei launisch." A.S.F.

"Odoardo. Und du so ruhig, meine Tochter?

 

Emilia. Warum nicht, mein Vater? – Entweder ist nichts verloren: oder alles. Ruhig seyn können, und ruhig seyn müssen: kömmt es nicht auf eines?"

 

G.E. Lessing:Emilia Galotti.Reclam (2001)S.84

Steckbrief:

Geborenes Ostseekind/ Schleswig Holstein

Studium der Geschichte, der Deutschen Sprache und Literatur und der Judaistik an der Universität zu Köln

Auslandsstudium an der Universität Diderot VII in Paris in Histoire

RedakteurIn bei Null22einsMagazin

PresseschreiberIn bei Galerie Display

Freie Schriftstellerin und Autorin

Arbeitet und lebt heute in Köln.

TEXT und INHALTE © Anne- Sarah Fiebig Alle Rechte vorbehalten

TEXT und INHALTE © Anne- Sarah Fiebig Alle Rechte vorbehalten